Ich liebe Hunde und mein Herz schlägt besonders für die französischen Hirtenhunde, die Briards. Deshalb ist es für mich eine Herzensangelegenheit ein beispiellose Rettung von 20 Briards und 2 Lhasa Apso zu unterstützen. Eine kleine Gruppe von Briardliebhabern hat es an nur einem Wochenende geschafft, nach dem Tod ihrer Besitzerin alle Hunde aus ihrer schlimmen Haltung zu befreien, zu waschen und zu scheren und auch direkt zu vermitteln. Nur ganz schwere Fälle brauchten noch einige Zeit bis sie in ein glücklicheres Leben starten konnten. In einer Facebookgruppe der „Schondra-Briards“ hat sich eine gigantische Welle der Hilfbereischaft entwickelt und Spenden kamen aus allen Ecken der Welt herein. Leider war es mir nicht möglich direkt vor Ort zu helfen, jedoch stand mein Entschluss ganz schnell fest – ich möchte gerne den neuen Besitzern und allen Helfern eine Freude mit schönen Bildern machen, denn was sie vor Ort erlebt und gesehen haben, sind nicht die Bilder, die im Gedächnis bleiben sollen. Ich hoffe nun, dass ich möglichst viele Hunde vor meine Kamera bekomme.

Mein erster Schondra-Briard heißt Milo, lebt in der Nähe von Dortmund und ist ein lebenslustiger, aufgeweckter Kerl. Seine Familie hat ihn direkt ins Herz geschlossen, was ich voll und ganz verstehen kann. Danke Milo, das ich dich fotografieren durfte.

By |2019-01-04T22:41:29+00:00März 18th, 2016|Herzensprojekt, Hunde, Outdoor|2 Comments

Leave A Comment